Praxis Dr. Becker, Wiesbaden
Praxis Dr. Becker, Wiesbaden
 

Allgemeindiagnostik

Hausärztliche Grundversorgung

Im Rahmen der hausärztlichen Versorgung bieten wir Hausbesuche an, sofern der Patient aufgrund des Leidens nicht in die Praxis kommen kann. In diesem Rahmen bieten wir bei Bedarf auch eine mobile Blutentnahme durch unser Team an.

Ruhe - EKG

Das Ruhe-EKG wird als 12-Kanal-EKG abgeleitet: Nach Aufkleben von 4 Klebeelektroden an den Extremitäten (2 am Handgelenk, 2 an den Knöcheln) sowie 6 Klebeelektroden am Thorax kann der Strompulsverlauf des Herzens in 12 Regionen unterteilt werden, die eine Lokalisationsdiagnostik, z.B. eines Herzinfarktes erlauben.

Ferner eignet sich das Ruhe-EKG zum Aufzeichnen von akuten Herzrhythmusstörungen sowie zur Diagnostik von Entzündungen des Herzbeutels und des Herzmuskels. Eine zusätzliche Hilfe kann es bei Herzklappenfehlern sowie Lungenembolien sein.

Belastungs - EKG

Das Belastungs-EKG dient in erster Linie zur Beurteilung der Durchblutung des Herzmuskels, die durch die Herzkranzgefäße gewährleistet wird. Ferner werden Rhythmusstörungen und das Blutdruckverhalten unter Belastung erfasst. Wichtig zu wissen: Das Belastungs-EKG wird auf einem Fahrradergometer durchgeführt. Bei vorgegebener Trittgeschwindigkeit wird der Widerstand kontinuierlich erhöht, Eine valide Aussage (Beurteilung der Durchblutung der Herzkranzgefäße) ist erst dann möglich, wenn sich der zu Untersuchende komplett ausbelastet, das Herz also maximal schnell schlägt; denn nicht selten werden Engstellen in den Herzkranzgefäßen erst unter maximaler Belastung sichtbar und wirksam. Bei fehlender körperlicher Ausbelastung ist die Aussagekraft nur sehr eingeschränkt. Da Sie bei korrekter Durchführung stark ins Schwitzen kommen, ist es ratsam, zum Termin ein Handtuch und frische Unterwäsche mitzubringen.

Langzeit-EKG

Mit dem Langzeit-EKG können Herzrhythmusstörungen (Herzklopfen, Herzrasen) sichtbar gemacht und diagnostisch eingeordnet werden. Hierzu bekommen Sie über 12-/24-/72- Stunden einen Rekorder, der mit 4 EKG-Klebeelektroden (an der Brust befestigt) über den entsprechenden Zeitraum das EKG-Signal ableitet. Nach der vereinbarten Zeit geben Sie den Rekorder wieder in der Praxis ab und die Auswertung erfolgt an einer gesonderten Auswerteeinheit.

Langzeit-Blutdruckmessung

Mit der Langzeit-Blutdruckmessung wird der Blutdruckverlauf über 24 Stunden dokumentiert. Hierzu bekommen Sie über 24 Stunden einen Blutdruckrekorder, der während des Tages und der Nacht in einem bestimmten Intervall immer wieder den Blutdruck registriert. Dieses Verfahren eignet sich zur Neudiagnose eines Bluthochdrucks, zur Verlaufsbeurteilung einer bestehenden medikamentösen Therapie und auch zum Teil zur Ursachenfindung eines Bluthochdruckes.

Lungenfunktionstestung

Mit der Lungenfunktionstestung untersuchen wir Ihre Bronchien und die Dehnbarkeit Ihrer Lunge. Die bei uns durchgeführte Lungenfunktionsmessung ist die Spirometrie. Hierbei wird mit einem Flusssensor der Luftstrom beim Atmen gemessen. Neben der Ruheatmung wird bei der Spirometrie eine maximale Aus- und Einatmung gefordert. Hierdurch kann schon häufig vor dem Auftreten schwerer Symptome eine Lungenveränderung diagnostiziert werden. Bei wiederholten Messungen im Laufe der Therapie kann auch ein Therapieerfolg objektiv kontrolliert werden. Insbesondere Erkrankungen wie Asthma, allergisches Asthma oder spastische Bronchitis können so sicher diagnostiziert und behandelt werden. Auch bei langjährigen Rauchern kann man häufig die Lungenveränderung dokumentieren.

Die Untersuchung dauert ungefähr fünf Minuten und erfordert keine Vorbereitung. Sie stellen sich einfach neben das Gerät, bekommen eine Klemme auf die Nase und führen unter Anweisung einige Atemmanöver durch ein kurzes Messrohr durch. Die Daten werden direkt im Computer angezeigt, ausgewertet und ausgedruckt. Neben den Messwerten wird die Spirometrie auch graphisch dargestellt.

Osteoporosescan

Der Quantitative Ultraschall (QUS) ist eine zukunftsträchtige, relativ neue Methode für die Erfassung des Knochenstatus im Zusammenhang mit Osteoporose (Knochenschwund, einhergehend mit vermehrter Bruchneigung). Technisch basiert die Methode auf den Veränderungen von Geschwindigkeit und Energie eines sich durch den Knochen fortpflanzenden Breitband-Ultraschallsignals. Die Geräte sind frei von ionisierender Strahlung und haben daher Vorteile gegenüber konventionellen Dichtemessungsverfahren. Hierzu halten Sie Ihre Füße in ein Wasserbad und anhand der Ultraschallaubreitung im Bereich der Fußknochen lässt sich ein Hinweis auf die allgemeine Knochendichte erhalten.

Umfassende Labordiagnostik

In unseren Blutuntersuchungen fahnden wir neben der Notfalldiagnostik (z.B. bei Herzinfarkt oder Darmverschluss) nach Herzkreislauf – Risikofaktoren (Cholesterin- Zucker-, Eiweißwerten) nach Schilddrüsenwerten, Leberwerten, Nierenwerten, Entzündungswerten, Blutbild,  Blutsalzen (Elektrolyten), speziellen Darmenzymen, die z.B. für die Diagnostik von Blähungen eine wesentliche Rolle spielen, Vitamin D, Gerinnungswerten, Urinuntersuchungen incl. PSA  - Wert und vieles mehr.

Chirodiagnostik

Wird angewandt zur Diagnostik von Funktionsstörungen im Bewegungsapparat nur durch Einsatz der Hände

Allergietest

Bei Heuschnupfen und Verdacht auf Allergien führen wir den Pricktest durch und können so den Allergenen auf die Spur kommen. Hierzu wird der Unterarm mit einem Tropfen der jeweils allergenen Lösung betreufelt, dann mit einer Lanzette die Haut leicht eingeritzt. Nach 3 Minuten wird der Tropfen mittels Tupfer entfernt und nach wiederum 20 Minuten Wartezeit kann das Ergebnis an der Haut abgelesen werden.

Ultraschalldiagnostik

IMT-Messung

Die Dicke der Gefäßinnenhaut (Intima Media-Dicke) liefert Hinweise auf Ihr tatsächliches (biologisches Alter) oder anders ausgedrückt über die noch vorhandene Qualität Ihrer Gefäße. Hiermit lässt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit voraussagen, ob Sie eine Arterienverkalkung (Arteriosklerose) entwickeln werden. Mittels einer Spezialsoftware ermittelt unser Ultraschallgerät die IMT in einer Realtime – Messung, und sie erhalten direkt einen Ausdruck, der Ihnen Ihr biologisches Alter angibt.

Ultraschall der Hals- und Hirngefäße

Im Duplexverfahren (Ultraschalldarstellung der Gefäße mit Sichtbarmachen des Blutflusses) können die Durchlässigkeit der Gefäße überprüft und evtl. vorhandene Engstellen exakt beurteilt werden. Somit lässt sich die aktuelle Schlaganfallgefahr gut einschätzen. Ferner lassen sich allgemeine Rückschlüsse über Arterienverkalkung (Arteriosklerose) ableiten und auch hierdurch schon Hinweise auf eine mögliche Herzinfarktgefahr erhalten. Die Gefäßbeschaffenheit gibt zudem einen Hinweis über die Einstellung der Risikofaktoren, insbesondere des Blutdrucks.

Herzultraschall

Der Herzultraschall ist ein hervorragendes Instrument zur Beurteilung der Herzklappen. Zusätzlich lassen sich über die Vermessung der Herzhöhlen und der Herzwände sowie über die Ermittlung der Dehnbarkeit/Steifigkeit der Herzwände die Herzbelastung z.B. durch einen Bluthochdruck ermitteln und somit konkrete Schritte der medikamentösen Therapieplanung eines z.B. erhöhten Bluthochdrucks einleiten. Ferner kann der Druck in der Lungenstrombahn ermittelt werden und hiermit z.B. die Ursache einer Luftnot entdeckt werden.

Ultraschall der Bauchorgane

Im Bauchultraschall können die inneren Organe hochauflösend, ohne jegliche Strahlenbelastung beurteilt werden. Hierdurch lassen sich Entzündungen, Tumoren, Zeichen der Arterienverkalkung, Nieren– und Gallensteine und sonstige Auffälligkeiten diagnostizieren. Somit eignet sich der Bauchultraschall als hervorragendes Instrument zur Krebsvorsorge, zur Diagnostik von Bauchschmerzen sowie zur Verlaufsbeurteilung von Krankheitsbildern der inneren Organe.

Ultraschall ist eine ohne Anlaufzeit anzuwendende Methode ohne jegliche Gefahr mit höchster Aussagekraft. Die Auflösung ist besser als bei anderen Methoden wie z.B. MRT (Kernspintomographie) und CT (Computertomographie), die zudem mit deutlich höherem Zeitaufwand und z.T. auch mit Strahlenbelastungen vergesellschaftet sind.

Ultraschall der Schilddrüse

Im Schilddrüsenschall können die Größe, die Struktur und evt. vorhandene Knoten (Gewebsvermehrung in der Schilddrüse) beurteilt werden. Hierdurch lassen sich Entzündungen, Jodmangelzustände und auch Vorstufen von Krebs erkennen.

Ultraschall der Bein- und Armgefäße

Durch die Ultraschalluntersuchung der Venen (diese führen das verbrauchte Blut zum Herzen zurück) können akute Beinvenenthrombosen erkannt werden. Auch die Funktionsfähigkeit der Venenklappen lässt sich beurteilen. Eine Undichtigkeit der Venenklappen ist häufig die Ursache für dicke oder auch offene Beine. Mittels Darstellung der Arterien (diese führen das frische sauerstoffbeladene Blut zu den Organen hin) lassen sich Hinweise auf Arterienverkalkungen, insb. bei Rauchern oder auch Gefäßentzündungen (Vaskulitiden) erhalten.

Sportmedizinische Leistungen

Laktatleistungsdiagnostik

Ziel der Laktat-Leistungsdiagnostik ist es, möglichst  unter standardisierten Bedingungen eine Aussage über die Leistungsfähigkeit zu machen und Empfehlungen für die Trainingssteuerung aussprechen zu können. Über die Laktatmessung unter Belastung kann der individuelle Pulsbereich bestimmt werden, in dem der gesundheitsförderliche Fettstoffwechsel aktiv ist, es lassen sich genaue Informationen gewinnen, wie der aktuelle Fitnesszustand ist und wie ein gesundheitsförderliches Training aufgebaut werden kann. Weiter eignet sich die Laktatleistungsdiagnostik zur Trainingssteuerung, z.B. bei der Vorbereitung auf einen Marathon oder Triathlon. Durchführung: Während des parallel abgeleiteten Belastung-EKGs wird aus dem Ohrläppchen im 3 Minuten – Abstand ein Tropfen Blut gewonnen und daraus der Laktatwert bestimmt. Anhand der Laktatwerte lassen sich mittels Spezialsoftware die gewünschten Aussagen ableiten.

Tauchtauglichkeitsuntersuchung

Die Belastung von Herz und Kreislauf ist beim Tauchen nicht zu unterschätzen. Der Wasserdruck führt zu einer Flüssigkeitsverschiebung im Körper, die Atemarbeit ist anstrengender und die Orientierung durch die fast aufgehobene Schwerkraft schneller gestört. Eine umfassende medizinische Untersuchung ist daher vor dem Tauchurlaub unerlässlich. Der Verleih einer Tauchausrüstung ist nahezu überall an eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung gebunden. Belastungs-EKG und Lungenfunktionsprüfung gehören neben einer körperlichen Untersuchung dazu.

Feststellung der sportlichen Eignung

Zur Feststellung der sportlichen Eignung erfolgt ein Herzultraschall, ein Belastung – EKG, ein Ruhe – EKG, eine Lungenfunktionstestung und eine ausführliche körperliche Untersuchung

Prävention

Gesundheitsuntersuchung

Einige Krankenkassen übernehmen im Rahmen von Hausarztverträgen bereits jedes Jahr die Gesundheitsuntersuchung. Wenn Sie sich nicht an einen Hausarztvertrag binden wollen oder Ihre gesetzliche Krankenkasse diesen Vertrag nicht anbietet, können Sie sich durch diese Gesundheitsuntersuchung alle zwei Jahre (von jeder gesetzlichen Kasse übernommen) in Kombination mit einer alle zwei Jahre selbst gezahlten Untersuchung eine zusätzliche Sicherheit schaffen.

Neben der gründlichen körperlichen Untersuchung bestimmen wir das Cholesterin im Blut, den Blutzucker und den Urinbefund. Die Untersuchung nimmt ca. 10-15 Minuten in Anspruch.

Krebsvorsorgeuntersuchungen

Zu den Krebsvorsorgeuntersuchungen gehören neben einer gründlichen körperlichen Untersuchung unter Einschluss der Haut, Abtasten des Enddarms und der Prostata (rektale Untersuchung) der Ultraschall der Bauchorgane und der Schilddrüse, Blutuntersuchungen sowie die Analyse des Urins. Weiter bieten wir eine Beratung zur Darmkrebsvorsorge an. Ab dem 55. Lebensjahr übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung eine Darmspiegelung (Coloskopie) zur Vorsorge. Wir beraten Sie gerne über die Notwendigkeit sowie über Art und Umfang der Untersuchung. Aus technischen Gründen können wir die Darmspiegelung nicht in unserer Praxis durchführen. Eine Überweisung an die gastroenterologischen Kollegen stellen wir Ihnen selbstverständlich aus. Ab dem 45. Lebensjahr wird die Krebsvorsorgeuntersuchung bei Männern (Abtasten der Hoden und der Vorsteherdrüse (Prostata)) von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen.

Herz-Kreislauf-Vorsorgeuntersuchungen und Schlaganfallvorsorge

Diese Untersuchungen umfassen neben einer ausführlichen Blutuntersuchung den Ultraschall der Halsgefäße, den Herzultraschall, Ultraschall der Nieren, die IMT-Messung, das Belastungs-EKG und das Ruhe-EKG (siehe oben). Mit speziell entwickelten Risikokalkulatoren ermitteln wir aus den Untersuchungsergebnissen der genannten Untersuchungen das individuelle Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko.

Impfberatung und Impfung, inklusive Reiseimpfungen

Neben den Routineimpfungen, die für jeden Erwachsensen empfohlen werden, wie Tetanus, Diphterie, Poliomyelitis (Kinderlähmung), Pertussis (Keuchhusten), bieten wir eine individuelle Impfberatung für Ihr jeweiliges Urlaubsziel an und führen die genannten Impfungen auch durch.

Weiter beraten wir Sie bezüglich Impfungen zu besonderen medizinischen Situationen wie Schwangerschaft, besonderen Risiken im höheren Lebensalter sowie HPV – Impfungen im Jugendalter und führen die entsprechenden Impfungen auch durch.

Hautkrebsscreening

Hautkrebs ist die weltweit am häufigsten auftretende Krebserkrankung. Etwa jeder Achte erkrankt hierzulande bis zum Alter von 75 Jahren an einem Hautkrebs. Die Tendenz ist steigend - in Deutschland und auch weltweit.

Seit 1. Juli 2008 haben gesetzlich Versicherte ab 35 Jahren alle zwei Jahre einen Anspruch auf eine Früherkennungsuntersuchung bezüglich Hautkrebs, das so genannte „Hautkrebs-Screening“. Ein Screening soll Vorstufen, Frühstadien und  Risikofaktoren einer Erkrankung feststellen. Beim Hautkrebs-Screening wird die gesamte Haut gründlich untersucht (eingeschlossen die Genitalregion, Kopf und auch die Mundhöhle).  Die Untersuchung dauert insgesamt ca. 15 Minuten.

Früh erkannt ist Hautkrebs zu nahezu 100 Prozent heilbar. Ziel des Screenings ist es, die Heilungschancen zu erhöhen, den Hautkrebs schonender behandeln zu können und damit die Lebensqualität zu verbessern. Durch gezielte Aufklärung über die Risiken von UV-Strahlung lässt sich die Zahl an Erkrankungen eindämmen.

Hautkrebs tritt  am ganzen Körper auf und nicht nur an Stellen, die der Sonne ausgesetzt sind.

Check up - Programm

Heutzutage ist das vorrangige Ziel vor allen Dingen, „jung“ und vital das hohe Lebensalter zu erreichen. Ein umfassendes Check up – Programm soll dabei helfen, evtl. vorhandene Risikofaktoren in einer Zeit zunehmender komplexer beruflicher Anforderungen frühzeitig zu erkennen und möglichst ohne Medikamente und chirurgische Eingriffe durch Optimierung des Lebensstils das hohe Lebensalter voller Lebensenergie und mit Genuss zu erreichen.

Therapie

Aufbauspritze

Wir verwenden  die Vitamine B1, B6 und Folsäure. Diese Vitamine der B-Gruppe werden auch als „Motoren des Stoffwechsels“ bezeichnet und sind wichtig für die allgemeine Vitalität und Nervenstärke. Die Injektion erfolgt ein- bis zweimal pro Woche. Es werden insgesamt sechs bis zwölf Injektionen durchgeführt.

Injektionstherapie

Bei Verspannungen und Muskelverhärtungen können die lokale Injektion von Schmerzmitteln und Lokalanästhetika in die Muskulatur oder in die Umgebung von Nervenaustrittspunkten zu einer schnellen und effektiven Schmerzlinderung führen.

Auch die oberflächliche Injektion in die Haut (intrakutan, auch als Quaddeln bekannt) kann hier einen länger andauernden schmerzlindernden Effekt bewirken.

Psychosomatische Grundversorgung

Bei Patienten, bei denen der Verdacht auf eine nicht nur körperliche Beschwerdesymptomatik besteht, helfen wir, gemeinsam mit dem Patienten die richtigen Therapieschritte zu bahnen und den Patienten auch hierbei zu begleiten und  zu unterstützen. Die psychosomatische Grundversorgung, hilft dabei, folgende Krankheitsbilder zu erkennen:

  1. Psychische Erkrankungen, die geläufige Krankheitsbilder (wie etwa Angsterkrankungen, depressive Syndrome), umfassen
  2. Funktionelle Störungen, die somatoforme Erkrankungen, also körperliche Beschwerden ohne organischen Befund, darstellen
  3. Psychosomatische Krankheiten als diejenigen körperlichen Erkrankungen, bei deren Entstehung oder Verlauf psychosoziale Faktoren wesentlich beteiligt sind
  4. Somatopsychische Störungen, die dann vorliegen, wenn schwere körperliche Erkrankungen zur Bewältigung psychischer Probleme auftreten.
Raucherentwöhnung

Mit einem speziellen Test wird Ihre Nikotinabhängigkeit beurteilt. Nach Ermittlung Ihrer Motivation zum Rauchstopp, der Aufklärung über das Rauchen erfolgt ggf. unter medikamentöser Unterstützung die protokollierte Überwachung Ihrer Erfolgsschritte.

Chirotherapie/manuelle Therapie

Wird angewandt bei Funktionsstörungen des Bewegungsapparates. Die Behandlung erfolgt durch den Einsatz der Hand unter Ausschluss von anderen invasiven Maßnahmen wie z.B. Spritzen. Dabei kommen Techniken der Chiropraktik und der Osteopathie zur Anwendung.

Warzentherapie

Seit kurzem bieten wir auch das Entfernen von Warzen an Händen und Füßen mittels Vereisungsverfahren an. Hierzu sind zum Teil mehrere Sitzungen einmal wöchentlich notwendig.

chirurgische Eingriffe

Das Spalten von Abszessen, die Operation von eingewachsenen Zehennägeln sowie die Entfernung von Grüzbeuteln (Atherom) gehört zum Standardrepertoire unserer chirurigischen Eingriffe.

Entfernung von verdächtigen Muttermalen

Fällt beim Hautkrebsscreening ein verdächtiges Muttermal auf, bieten wir die Ausschneidung (Excision) an mit der folgenden gewebschnitttechnischen Aufarbeitung des herausgeschnittenen Gewebes.

Spritzentherapie

Bei Arhtroseschmerzen in den Kniegelenken kann eine Injektion von Cortison in Kombination mit Lokalanästhetikum die Schmerzen für einen langen Zeitraum mildern oder sogar beseitigen. Hierzu wird unter sterilen Bedingungen das Kniegelenk punktiert und die Injektionslösung eingespritzt.

 

Ebenso bei Schleimbeutelentzüngungen im Bereich der Schulter (Impingementsyndrom) können Spritzenbehandlung den Entzündungsprozess zum Erliegen bringen.

Sauerstofftherapie

Eine der wirksamsten Methoden zur Therapie von Clusterkopfschmerzen ist die hochkonzentrierte Sauerstofftherapie. Hierzu atmet der Patient über eine Maske mit Reservoir über 10 Minuten hochkonzentrierten Sauerstoff ein. Dies führt zur sofortigen Linderung der quälenden Kopfschmerzen

besondere Serviceleistungen

Ernährungsberatung

Das Ziel der modernen Bevölkerung ist, „jung“ und vital das hohe Lebensalter zu erreichen, und das möglichst ohne Medikamente und sonstige medizinische Interventionen. Eine gesunde Ernährung kann hier sehr wichtige Beiträge liefern. In einer ca. 20 – 30 minütigen Beratung, die Ihre individuelle Lebenssituation berücksichtigt, erfahren Sie, wie Sie sich gesund ernähren können und sie dadurch beitragen, Ihre Herz – Kreislauf – Risikofaktoren zu minimieren.

Lifestyle – Beratung

Wir erarbeiten in einer ausführlichen Analyse Ihrer individuellen Lebenssituation unter Berücksichtigung von Stressfaktoren, Fitnesszustand und Ernährungsgewohnheiten ein Konzept. Dieses zielt darauf ab, Risikofaktoren zu vermeiden, um mit Lebensfreude und Genuss ein hohes Lebensalter zu erreichen.

Reisemedizinische Beratung

Bei Reisen beraten wir Sie generell zu Risiken, zu jeweils besonderen Gegebenheiten im Ausland, die spezielle Verhaltensweisen erfordern, und zu den entsprechend empfohlenen Impfungen. Weiter beraten wir Sie zu Malariapropyhlaxe für Ihr individuelles Urlaubsziel.

 

Wir legen sehr hohen Wert auf ein valides Qualitätsmanagement. Aus diesem Grund ist unsere Praxis QEB zertifziert.


von der Kasse übernommen Private Leistungen
EKG x x
Belastungs-EKG x x
Langzeit-EKG x x
Langzeitblutdruckmessung x x
Lungenfunktionsmessung x x
Osteoporosescan
x
Labordiagnostik x x
spezielle Labordiagnostik
x
Laktoseintolleranztest x x
IMT-Messung
x
Duplexsonographie (Hals- und Hirngefäße
x
Herzultraschall
x
Ultraschall der Bauchorgane x x
Ultraschall der Schilddrüse x x
Duplexsonographie der extremitätenversorgenden Venen und Arterien
x
Ultraschall der Venen ohne Duplex x x
Laktatleistungsdiagnostik
x
Trainingsberatung
x
Tauchtauglichkeitsuntersuchung
x
Feststellung der sportlichen Eignung
x
Gesundheitsuntersuchung x x
Beratung zur Darmkrebsvorsorge x x
Krebsvorsorge Prostata CA x x
Hautkrebsscreening x x
Schutzimpfungen x x
Check-ups
x
Aufbauspritze
x
psychosomatische Grundversorgung x x
Versorgung akuter und chronischer Wunden x x
Raucherentwöhnung
x
Ernährungsberatung
x
Lifestyleberatung
x
Reisemedizin
x

 

Anmerkung: Eine detaillierte Information über alle angebotenen Leistungen und etwaige damit verbundene Kosten geben wir Ihnen gern im persönlichen Gespräch. Die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen erfordern eine medizinische Indikation oder es liegt eine spezielle Vereinbarung dazu vor.

 
Praxis Dr. Becker, Wiesbaden